Golden Retriever und Labrador Retriever

Die Retriever gehören zu den Jagdhunderassen und sind die Spezialisten für das Apportieren von Wild. Für diese Arbeit braucht es intelligente, aufmerksame, folgsame und friedliche Hunde. Kein Wunder also, dass sich rassetypische Retriever für viele andere Arbeiten bestens eignen. So leisten die Retriever Hervorragendes als Blindenhunde, Hilfshunde für Behinderte, Lawinenhunde oder Katastrophenhunde und sind auch in vielen Arten des Hundesportes regelmässig in den vordersten Rängen zu finden. Natürlich sind unsere Retriever auch ausgezeichnete Familienhunde.

Die sechs verschiedenen Retrieverrassen:
• Golden Retriever
• Labrador Retriever
• Flatcoated Retriever
• Curly Coated Retriever
• Chesapeake Bay Retriever
• Nova Scotia Duck Tolling Retriever (Toller)

(Text: Retriever Club Schweiz)

Der Golden gilt als freundlicher, lebhafter und zugleich zutraulicher Hund. Durch sein ausgeglichenes Wesen und seine Anpassungsfähigkeit ist er vor allem als Familienhund sehr beliebt.

In der zweiten Hälfte des 19. Jh. ist der Golden Retriever aus Kreuzungen von goldfarbenen Wavy-Coated Retrievern mit Water Spaniels, einem Irish Setter und einem sandfarbenen Bluthund hervorgegangen.

Seine Arbeitsfreudigkeit und sein ausgezeichneter Apportiertrieb kennzeichnen seine Eignung aber auch für den Jagdbetrieb.

Charakteristika
Wille zum Gehorsam, intelligent mit natürlicher Anlage zu arbeiten.

Wesen
Stets freundlich, sowohl Menschen als auch Tieren gegenüber, liebenswürdig und zutraulich.

(Text: Retriever Club Schweiz)

Wegen seiner Ausgeglichenheit, seiner vorzüglichen Nase und seiner Wasserfreudigkeit ist er als Jagdhund sehr geschätzt. Sein freundliches Wesen und seine stets «humorvolle» Spielfreude machen ihn auch zum idealen Familienhund.

Der Labrador wurde erst 1903 als weitere Retrieverrasse anerkannt. Der Labrador ist ein kräftig gebauter, muskulöser und ein sehr aktiver Hund. Der breite Schädel zeigt einen ausgeprägten Stop. Die mittelgroßen Augen sind braun oder haselnussfarben. Starker Hals, breiter, tiefer Brustkorb und gedrungener, gerader Rücken, sowie die so genannte «Otterrute» gehören zu den typischen Kennzeichen. Das kurze, stockhaarige Fell mit dichter, Wasser abstossender Unterwolle ist einfarbig schwarz, braun oder gelb.

Charakteristika
Gutmütig, sehr bewegungsfreudig. Vorzügliche Nase, weiches Maul, ausgeprägte Wasserfreudigkeit. Anpassungsfähiger, treuer Begleiter.

Wesen
Intelligent, aufmerksam und leichtführig, mit grossem Bedürfnis, seinem Besitzer Freude zu bereiten. Von freundlichem Naturell, mit keinerlei Zeichen von Aggressivität oder unberechtigter Scheue.


(Text: Retriever Club Schweiz)

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.